Feierliche Übergabe zum Haus des Jahres 2021

Das Regionale Immobilien Journal übereicht den Siegern des Lesehauswettbewerbes Ihren verdienten Gewinn

Zum 20ten Mal in Folge konnte das Regionale Immobilien Journal die Gewinner zum „Haus des Jahres“ küren. Zwischen den ersten drei Platzierungen, der zahlreich teilnehmenden Häuser, lagen nur wenige Zähler. Jedoch stehen sie, in unterschiedlicher Preiskategorie und Bauweise, verdient auf dem Treppchen und geben einen guten Überblick über die heutige Baubranche.  

„MAX EXKLUSIV K“ der Firma MAX Holzbau, ist eines dieser Häuser, welches die heutige Entwicklung bestens präsentiert. Mit seinem knapp 168 m² Grundfläche in Holzrahmenbauweise bietet dieses Haus neben seinen vielen architektonischen Besonderheiten, wie den Ganzglasecken und der dazu passenden Holzfassade mit Vergrauungsglasur, auch viele technische Individualitäten an. Sein besonders modernes lichtdurchlässiges und gleichzeitig offenes Design spiegelt den Verbund zur Natur wider. Nichtsdestotrotz bietet das Haus viel Raum für Eigenkreation sowie einer freien Entfaltung. Egal ob als Single, Paar oder mehrköpfige Familie, hier kommen Sie an.

Passend zum Anlass fuhr Frau Manuela Herrmann – Geschäftsführerin der Regionalen Immobilienverlagsgesellschaft, am 11. Mai 2022 zu MAX Holzbau nach Marienwerder, um Herrn Schröder den Preis für sein exklusives Haus zu überreichen. Wir möchten uns in diesem Sinne sehr für die rege Teilnahme bedanken und würden uns freuen MAX Holzbau auch in diesem Jahr zur Wahl zum „Haus des Jahres 2022“ begrüßen zu dürfen.

Regionale Immobilien Journal