Feierliche Übergabe zum Haus des Jahres 2021

Das Regionale Immobilien Journal übereicht den Siegern des Lesehauswettbewerbes Ihren verdienten Gewinn

Für die Wahl zum „Haus des Jahres 2021″ traten zahlreiche Häuser in unterschiedlicher Bauweise und Preiskategorie an. Es konnten sich jeweils in der Kategorie Komforthaus“ und „Premiumhaus“ 3 Haustypen die ersten Plätze sichern. Die unterschiedlichen Siegerhäuser geben einen kleinen Einblick über die heutigen Möglichkeiten des modernen Hausbaus.

Ein schönes Beispiel hierfür ist das Haus GILGENBERGERLAND von der Firma FULLWOOD Wohnblockhaus, welches in der Kategorie Komforthäuser den zweiten Platz belegte. Einen Großteil des einzigartigen Charmes verdankt dieses Projekt seiner einschaligen massiven Blockbohlenbauweise. Ruhe und Gelassenheit werden hier großgeschrieben und durch die architektonische Hervorhebung dieser Holzbohlen verstärkt. Als Bungalow mit einer Wohnfläche von 105 m² bietet es neben seinen architektonischen Besonderheiten auch die neusten technischen Standards. Barrierefrei mit Photovoltaikanlage soll in dem Bungalow an nichts fehlen. Ob als Single, Paar oder mehrköpfige Familie, hier wohnen Sie in einem stilvoll angelegten Haus, welches sich individuell an die eigenen Wünsche anpassen lässt.

Feierlich überreichte Frau Manuela Herrmann- Geschäftsführerin der Regionalen Immobilienverlagsgesellschaft, am 27. April 2022 im FULLWOOD Musterhaus in Werder den Glaspokal und die dazugehörende Urkunde für den verdienten 2. Platz in der Komforthaus – Kategorie an Herrn Heinrich. Gleichzeitig konnte sich Frau Herrmann einen Eindruck über den besonderen Charme eines Holzhauses verschaffen.

Wir freuen uns sehr, dass „FULLWOD Wohnblockhaus“ auch wieder in diesem zur Wahl zum „Haus des Jahres 2022“ antritt und bedanken uns für die erneute Teilnahme.

Regionale Immobilien Journal